Dienstag, 28. Dezember 2010

Jerry und Philipp im Studio

In den letzten beiden Wochen haben sich Jerry und Philipp zwei Mal im Studio getroffen. Offenbar wurden sehr viele Song gespielt. Alte Bekannte, neue Covers und eine Hand voll neu geschriebene Songs von Philipp. Jerry konnte sich mit diesen sehr gut anfreunden.
Vermutlich wird die nächste Session am Freitag, 8. Januar 2011 stattfinden - mit McSidi an den Reglern und Girogio Blue an der Gitarre. Dann sollte an neuen Aufnahmen nichts mehr im Wege stehen.
Bis es soweit ist wünschen wir allen einen gutes 2011 mit viel Rock'n'Roll...

Samstag, 11. Dezember 2010

Wanted Working Men

Trotz diverser Widrigkeiten schaffen es die Wanted Men sich immer mal wieder im Studio zu treffen. Letzthin sogar wieder mal in Vollbesetzung feat. Giorgio Blue und mit gesanglicher Unterstützung von Diana. Bei dieser Session spielte man frei durchs Repertoire und versuchte sich auch an einigen eher selten gespielten Songs, damit unser Gast auch ihr bekannte Lieder mitsingen konnte... Let It Be, Hey Jude, Purple Rain waren zum Beispiel ungewohntes TWM Liedgut das dabei erklang. Wie auch immer, McSidi drehte zwar an den Reglern, es kam aber soweit wir das beurteilen können, zu keiner Aufnahme...

In nächster Zeit werden die Treffen wieder schwieriger aber Philipp ist daran bestehende Soundkonserven aufzubearbeiten, so dass in Bälde trotzdem wieder mit "neuen" Tönen zu rechnen ist.

Diesen Sonntag übrigens, nicht Verpassen... Light of Day Benefit im El Lokal:

Sonntag, 12. Dezember 2010, 18Uhr18 - LIGHT OF DAY feat. ALEJANDRO ESCOVEDO, WILLIE NILE, JOE D'URSO, ROB DYE & ICKY UNDRESSED
im El Lokal, Gessner Allee 11, 8001 Zürich

Samstag, 20. November 2010

Heifahrt

1000 mal hat Philipp diesen Song schon gespielt. 1000 mal hat er ihn schon aufgenommen. Bei der letzten Session im Studio mit Jerry haben sie ihn endlich auch einmal zusammen aufgenommen.

Es ist ein Song über Freiheit, über Gefangenschaft, über das Ausbrechen aus der Realität, über unerfüllte Träume. Eigentlich ein typischer Rock and Roll – Song. Das Arrangement ist aber alles andere als Rock and Roll. Es ist nur eine Gitarre und eine Stimme. Giorgio Blue hat weitere Gitarrenspuren eingespielt. Nach mehrmaligen hören hat sich Philipp jedoch dazu entschlossen, den Song so nackt wie möglich stehen zu lassen.


Heifahrt
(Text/Musik: Philipp Nyffenegger)

1000 mal iigschlafe
1000 mal uufgwacht
1000 mal hesch Du mich aagluegt
1000 mal hesch Du mich aaglacht
Mier hend e Ewigkeit verbracht

D’Freiheit liiht am Endi vo dem Gleis
Es isch es chliises Stück wo im Dräck am Bode liiht
Niemert gsehts niemert buckt sich däna
Stiig mit mier in Zug und ich hilfe Dier
Das fehlendi Stück
Vo Diim Läbe z’finde

D’Gegewart gseht andersch uus
Du bisch gfange imene goldige Chäfig
Du chasch es nöd gnüsse will Tag und Nacht
Da wirsch Du gjagt vonnere Liebi
So dunkel wie e Leermond-Nacht

Stiig nöd us dem Auto uus
Da dusse wartet d’Realität
Die holt euis sehr schnell ii
No ei mal wett i Di aaluege
No ei mal wett i Diis Lache gseh!

Montag, 25. Oktober 2010

Neulich im Studio

Jerry wurde in den letzten Tagen seit langem wieder mal im WRS gesehen. Offenbar hat er mit McSidi und Philipp einen alten Song von Philipp aufgenommen. Abgemischt wurde er aber noch nicht. Vielleicht auch noch nicht, weil Giorgio Blue an einem anderen Tag ebenfalls gesichtet worden ist und wohl noch das eine oder andere Overdub aufgenommen hat. Time will tell...

Samstag, 9. Oktober 2010

Augeblick

Philipps neuster Song schwirrt ihm schon seit ca. 15 Jahren im Kopf umher. Vor zwei Tagen hat er ihn endlich aufgeschrieben, vor einem Tag hat er die Musik dazu gefunden… und fertig ist er, gesungen von Giorgio Blue, gemischt von McSidi.

Augeblick

I suech Di a de Bar, i suech Di a de Sihl
I suech Di i de Stadt, i sueche Di am Berg
I suech Di uf de Wiese, im Lade und bim Konzert

Niemert weiss, wo Du bisch
Niemert weiss, ob Du chunsch
Niemert weiss, obs Dich gitt

I minnere Fantasie bisch Du scho cho
Mini Träum sind realer als d’Gägewart
Dä Steve Lee singt vom Himmel

Zwei Persone imene dunkle Ruum
S’Liecht vom Verstärker lüüchtet wie en Funke
Auge sind gschlosse, ei Hand am Nacke

Letscht Nacht han ich sie a de Bar troffe
D’Vorgruppe het über d’Liebi gsunge
D’Band uf de Bühne isch nüme wichtig gsii

Sie isch d Hauptgruppe vom Aabig gsii
Sie, wo näbet mier gstande isch
Und doch isch de Augeblick nie cho

Niemert weiss, wo Du bisch
Niemert weiss, ob Du chunsch
Niemert weiss, obs Dich gitt

I suech Di a de Bar, i suech Di a de Sihl
I suech Di i de Stadt, i sueche Di am Berg
I suech Di uf de Wiese, im Lade und Konzert

Sonntag, 26. September 2010

Flowers In December

„Was spielen wir heute?“ fragte sich Philipp letzten Freitag, bevor er Giorgio Blue im Wollyhood Recording Studio erwartete. Jerry weilt immer noch irgendwo im Exil, McSidi war „ausnahmsweise“ verhindert…. Die beiden Gitarristen hatten sozusagen freie Wahl…

Zuerst wurde die Regel vom letzten Mal wieder gebrochen, dass derjenige singt, welcher die Idee hat. Philipp hat ein paar Cover-Songs vorbereitet, welche die Wanted Men noch nie oder selten gespielt haben. Bereits der zweite Song, welche GB und Philipp spielten, war Flowers In December von der LA-Band Mazzy Star. Giorgio Blue kannte weder die Band noch den Song, was für Philipp umso besser war. Ein unvoreingenommer Giorgio Blue war Philipp am liebsten.

Noch ist nicht Dezember, trotzdem ist hier das 2. Take von Flowers In December, ohne Overdubs oder irgendwelche andere Mogeleien, das ist live im Studio.

Ach ja, nachdem die Aufnahme beendet war, spielte Philipp Giorgio Blue dann doch noch die Originalversion ab LP vor. Hier ist sie im Internet zu hören und sehen…

Donnerstag, 23. September 2010

I Still Haven't Found What Im Looking For

Ist das eine neue Regel im Wollyhood Recording Studio. Wer eine Idee einbringt soll sie gleich selber singen. Hier ist Giorgio Blue am Gesang und Gitarre, Philipp an der Gitarre und McSidi an den Reglern. Aus aktuellem Anlass spielten die Wanted Men letzte Woche U2… I Still Haven't Found What I'm Looking For

Sonntag, 5. September 2010

Already Over Me

Jerry in exile ... he's searchin' and lookin' for redemption in the city of love...

Somit wurde nun das erste Demo nach den Sommerferien ohne die Mitwirkung von Jerry aufgenommen. Für das Stones Cover Already Over Me konnten wir Giorgio Blue für den Gesangspart gewinnen. Das Demo nahm relativ schnell die gewünschte Form an, der dritte Take wurde verwendet und einige Overdubs später konnte McSidi schon das erste Master anfertigen. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Giorgio Blue und da Jerry uns sicherlich von Zeit zu Zeit auch wieder beehren wird, ist auch für Abwechslung gesorgt. Es wird jedenfalls wieder gerockt in Wollyhood...

Sonntag, 15. August 2010

The Wanted Men im Exil

Wie jeden Sommer herrschte auch dieses Jahr eine gewisse Flaute im Wollyhood Recording Studio. Nach den sehr langen Sessions für "Schwarzes Gold" war eine Pause willkommen. Letzte Woche trafen sich die Wantede Men mit Giorgio Blue im Studio und spielten sich drei Stunden lang durch ihr Repertoire. Von 1916 über Bedürfnis bis zu The Winner Takes It All.

Kaum ist die Sommerpause vorbei, wartet allerdings bereits die nächste Pause. Ob diese mit einer Aufnahme-Session im Stil von den Rolling Stones (im Exil) überbrückt wird, werden wir sehen. Jedenfalls wäre die Destination (Frankreich) dieselbe....

Donnerstag, 1. Juli 2010

Schwarzes Gold

Nun ja, offenbar könnte Philipp noch tagelang an seinem neuen Song arbeiten… Für Jerry, Giorgio Blue und McSidi reicht es für den Moment… Hier ist ein grobes Demo von Schwarzes Gold.

Schwarzes Gold
(M/T Philipp Nyffenegger)

En grüene Hintergrund, zwei gälbi Buechstabe
E Fahne weht im Wind, sie ragt in blaue Himmel
Wie e Sunneblueme innere grüene Wiese,
Oder wie die Rauchsignal vo de Indianer
Wiist sie mir de Wäg, de Wäg, de Wäg i d’Höll

Es wird wärmer aber de Himmel verdunkelt sich
I de schwarze Hitz vom Mittag griffet d’Jäger aa
Bewegige werdet langsam, min Atem fallt schwer
D’Auge tränned, das schwarze Meer tuet bränne
Schwarze Räge fallt vom schwarze Himmel

Schwarzes Gold, schwarzes Gold, Schwarzes Gold, schwarzes Gold
Du machsch mi riich und Du tötisch mich, schwarzes Gold

BP – Bordell oder Puff?
BP - Blamage oder Piinlich?
BP – Blödsinn oder Pervers?
BP- Du Billigi Plattform

Ich fahre mit miim Auto jede Morge zur Arbeit
Ich flüüge mit em Airbus jede Summer i d’Ferie
Ich heize miis Huus jede Winter uf
Und jede Summer chüel ichs abe
Danke Dir, schwarzes Gold, danke Dir

Schwarzes Gold, schwarzes Gold, Schwarzes Gold, schwarzes Gold
Du machsch mi riich und Du tötisch mich, schwarzes Gold

Dienstag, 15. Juni 2010

Ewige Proben

Die Aufnahmen am neuen Song ziehen sich in die Länge. Am vergangenen Freitag konnnten zumindest ein paar Takes aufgenommen werden, welche Philipp am Wochenende abmischte. Und prompt ist sich Philipp über das Arrangement wieder nicht sicher.

Wenn er nicht gestorben ist dann tüftelt er weiterhin am passenden Sound...

Freitag, 11. Juni 2010

Jerry am relaxen...

...in der Hitze des Nachmittags, Philipp im Stress vor der heutigen Session.

Offenbar hat Philipp seinen neuen Song nochmals umarrangiert. Während Jerry das Musikerleben mit all seinen Vorteilen am geniessen ist, wütet Philipp im Studio und schreibt seinen neuen Song immer wieder um...

Donnerstag, 10. Juni 2010

No retreat, baby, no surrender...

...oder ein Mann gibt nicht auf.

Ein völlig entnervter Philipp hat die Wanted Men per SMS gefragt, ob sie am kommenden Freitag trotz WM (interessiert sich jemand für Frankreich?) nochmals in's Studio kommen um erneut eine überarbeitete Version seines neuen Songs aufzunehmen. Offenbar hat er neue Ansätze gefunden, damit der Song besser funktioniert.

Ob es für eine Aufnahme reicht? Ob es für eine Veröffentlichung im Blog reicht? Ob es für einen CD Single - Release reicht? Am Freitag wissen die Wanted Men mehr.

Der exakte Wortlaut des vom wirklich aufgebrachten Philipp verschickten SMS's kann hier im Blog aus diversen Gründen nicht widergegeben werden. Eine extrem verharmloste Kurzversion wäre wohl "fuck, cu friday".

Montag, 7. Juni 2010

Ein Mann sieht rot

Manchmal läuft die Arbeit an neuen Songs wie geschmiert... Dies kann man über Philipps neuestem Song leider nicht sagen. Diesen Freitag arbeiteten wir zwar hart aber leider auch unglücklich daran, dem Song gerecht zu werden. Hardwareprobleme mit den Mic Anschlüssen verzögerten schon den Start, nichts desto trotz nahmen wir Sechs verschiedene Gitarren/Gesangsspuren auf. Beim Anhören diverser Mixes kam dann aber keine ungeteilte Freude auf. Philipp verbrachte dann das Weekend im Studio mit weiteren Versuchen. Es scheint so, als müssten wir nochmals einige Studiozeit mit dem Song einplanen. Vielleicht brauchts auch einen neuen Ansatz... ???

Mittwoch, 2. Juni 2010

Neuer Song?

Die Wanted Men haben sich hie und da im Studio getroffen, ohne jedoch Songs aufzunehmen (wo war McSidi?). Philipp arbeitet seit einiger Zeit an einem neuen Song... ob am kommenden Freitag eine Aufnahme stattfinden wird, weiss man zur Zeit noch nicht. Versucht haben sie es schon vor zwei Wochen, jedoch musste da Philipp zuerst seinen Song anpassen. Offenbar hat er dies jetzt gemacht. Schauen wir mal...

Sonntag, 9. Mai 2010

Bier

Vergangene Woche stand das Trinken im Vordergrund. Die Türen des Wollyhood Studios blieben geschlossen. Nichts desto trotz wurden aber ein paar neue Covers getestet. Jerry und Philipp sind zuversichtlich, dass sie bald ein oder zwei dieser Songs aufnehmen werden. Philipp, als einziger, ist ebenfalls zuversichtlich, dass sein neuster Song zu einem aktuellen Thema kurz vor der Fertigstellung ist und somit auch bald aufgenommen werden kann.

Montag, 3. Mai 2010

when the night comes

...wird nicht nur Musik gespielt, denn vorallem während den lauen Sommernächten kann auch mal gegrillt werden. Da wir letzten Donnerstag den ersten richtigen Sonnentag gespürt hatten, haben wir uns spontan entschieden wieder mal eine Session unter freiem Himmel abzuhalten. Wie sagt schon der Volksmund so passend, bei Wurst, Bier & Gesang da lass di nieder.... Jedenfalls erklangen neue und ältere Lieder durch die Nacht und somit haben wir gezeigt, dass wir schon ready wären, für einen hoffentlich heissen Sommer 2010.

Mittwoch, 21. April 2010

May The Road Rise To Meet You

Die dunkle Aschewolke hat sich langsam aufgelöst, der Record Store Day ist ebenfalls vorbei... Back to normality.
Dieser Song, ursprünglich ein Gedicht aus Irland, ist im Studio in diesem Jahr immer wieder einmal gespielt worden. Im Februar haben sogar schon einmal Aufnahmen stattgefunden, jedoch wurden sie nie abgemischt.
Vorletzte Woche haben sich Jerry und Philipp im Studio getroffen und diesen Song erneut aufgenommen. McSidi und Philipp haben in den letzten Tagen mit den gleichen Aufnahmespuren zwei verschiedene Takes abgemischt. Entscheidet selber, welches Take euch besser gefällt. Take 1 oder Take 2.

Freitag, 16. April 2010

Record Store Day

Aus zwei aktuellen Anlässen verschieben The Wanted Men ihr neustes Demo auf nächste Woche. Einerseits ist heute, am 17.4.10, der Record Store Day. Da müssen wir einen Song zum downloaden anbieten. Andererseits ist beinahe der gesamte Flugverkehr in Europa vom Vulkanausbruch in Island betroffen. Wir möchten somit unser Demo von „Dunkli Nacht“ vom Oktober 2007 wieder in Erinnerung rufen. Die Zigeunerin und The Wanted Men haben es schon immer gewusst…

Dunkli Nacht
(Nyffenegger)

De Mond tuet nöd schiine
D’Nacht isch so dunkel
D’Sterne tüend nöd lüüchte
D’Nacht isch so dunkel

Schwarzi Wulche
Ziehnd über de Himmel
D’Erde brennt
Ich weiss nöd wieso

E Zigüünerin im Wald
E Glaschugle i de Hand
Sie hets scho immer gwüsst
Sie hets scho immer gseit

De Nordpol schmiltzt
S’Wasser stiigt
D’Sunne brennt
D’Wälder au

De Mond tuet nöd schiine
D’Nacht isch so dunkel
D’Sterne tüend nöd lüüchte
D’Nacht isch so dunkel

De Penner i de Gass
Er isch am verrecke
S’Wasser i dere Stadt
Stinkt verdammt nach Pisse

D’Ratte vermehret sich
Es isch e riiise Plag
Mer gseht sie überall
Sie frässet alles kahl

De Mond tuet nöd schiine
D’Nacht isch so dunkel
D’Sterne tüend nöd lüüchte
D’Nacht isch so dunkel
Schwarzi Wulche
Ziehnd über de Himmel
D’Erde brennt
Ich weiss nöd wieso
De Nordpol schmiltzt
S’Wasser stiigt
D’Sunne brennt
D’Wälder au

E Zigüünerin im Wald
E Glaschugle i de Hand
Sie hets scho immer gwüsst
Sie hets scho immer gseit

Dienstag, 30. März 2010

Brothers

Letzte Woche waren sie alle zusammen wieder einmal im Studio, die Wanted Men mit Giorgio Blue. Wie es der Zufall wollte, hatte Philipp einen neuen Song in der Tasche. Jerry hat an dieser neuen Komposition gefallen gefunden und wusste gleich von Beginn weg, wie er ihn zu singen hat. Giorgio Blue an der Gitarre hat der Aufnahme wie immer zusätzliche Intensität verliehen. So ist an einem Abend ein neuer Song entstanden, von welchem die Wanted Men hier gerne ein Demotake präsentieren. Philipp ist übrigens der Meinung, diesen Song kann man nicht auf Mundart singen. Deswegen hat er ihn in Englisch aufgeschrieben.

Auch McSidi war physisch wieder da... machte das Mastering und knipste nebenbei noch paar Schnappschüsse. 100% fit schien er aber nicht zu sein ;-)

Brothers
(Text/Musik: Philipp Nyffenegger)

It’s the way you whisper my name the way you touch my skin
It’s the way you hold my hand, the you way you call my name
It’s the way your voice sounds through the forest of love
It’s the way your body lays sleeping in my bed
It’s the way you love me, love me, love me

This is the heartbeat of my brother
This is your breath
This is my breath
This is the heartbeat of my brother

Your blood is my blood your skin is my skin
I take care of your heart you take care of my soul
It’s just me and you and the love that lasts forever

This is the heartbeat of my brother
This is your breath
This is my breath
This is the heartbeat of my brother

If the good times are all gone
And the bad ones are just around the corner
If my holy luck has disappeared
Like the hope I put into this candle, burned to the ground
If my faith is gone like the daylight at midnight

This is the heartbeat of my brother
This is your breath
This is my breath
This is the heartbeat of my brother

Dienstag, 16. März 2010

Das Geheimnis um McSidi

Sie waren da, letzte Woche: Jerry, Philipp und McSidi. Giorgio Blue hat sich abgemeldet.
Viele Songs wurden gespielt, sowohl eigene Songs wie auch Covers. Neue Songs, alte Songs.... wieder entdeckte Songs... Die Möglichkeiten sind endlos. Nicht alle Songs waren gut genug um ein Demo aufzunehmen. Bei einigen jedoch hat ziemlich viel gepasst, so dass man gut ein Demo hätte aufnehmen können. McSidi? Wo war er beim geeigneten Zeitpunkt? Er wurde im Studio gesichtet, von da her war es klar, dass das Mischpult McSidi gehört - aber wo war er bei den wichtigen Takes? Wo war er überhaupt? Ohne McSidi hat keine Aufnahme stattgefunden. Allfällige Spuren werden gesichert.......

Samstag, 6. März 2010

Jerry und Philipp alleine im Studio – Teil 2

Gestern waren Jerry und Philipp erneut alleine im Studio.
Teil 1 war in diesem Blog am 17. Januar zu lesen.
Hier ist Teil 2.
Dies ist kein fröhlicher Song.
Das ist ein Punk-Song.

Zwei Hunde
(Text/Musik: Philipp Nyffenegger)

Den Flammen der Hölle entsprungen suchen zwei Hunde den Weg an’s Licht
Schwarze Lügen, verkaufte Seelen lassen sie zurück
Ein schmaler Weg führt steil den Berg hinauf
Gute Vorsätze pflastern den Pfad der letzten Hoffnung
Verkohlte Tannen sind ihr ständiger Begleiter
Getrieben von ihrem Sinn für das Überleben
Die Freiheit wartet auf dem Gipfel, die Hunde sind am Ende
Der Teufel ist ihnen auf den Fersen hier kommt niemand lebend heraus…

Die Seele dem Satan der Geist dem Licht,
Der Körper der Welt, die Liebe der Familie

Ein Leben ohne ein zuhause, eine Wüste in der es nie regnet
Der Schatten der Geier umringt jeden Fussabdruck
Wer ein Mal in den roten Sand fällt, steht nicht mehr auf
Wer ein Mal seine Seele verkauft, kriegt sie nicht mehr zurück

Die Seele dem Satan der Geist dem Licht,
Der Körper der Welt, die Liebe der Familie

Ein Auto rast gen Abgrund, die Bremsen sind kaputt
Denn sie wissen nicht was sie tun, sie rebellieren die Gesellschaft
Angst hat jeder, Mut hat niemand, Sterben ist einfach, Leben ist hart
Lieben ist unmöglich, Gefühle sind tot, Leiden ist einfach, Glück ist brutal

Die Seele dem Satan der Geist dem Licht,
Der Körper der Welt, die Liebe der Familie cont.

Mittwoch, 3. März 2010

Songs, Songs, Songs

Letzte Woche trafen sich Girogio Blue, Jerry und Philipp im Studio. Ohne McSidi an den Reglern hatte keine Aufnahme stattgefunden. Dafür konnten sich die gesuchten Männer wieder einmal durch ihr Repertoire spielen. Bekannte Eigenkompositionen, alte und neue Covers sowie wieder einmal ein paar neue Songs aus Philipp's Feder hallten die ganze Nacht durch Wollyhood...

Dienstag, 9. Februar 2010

Dry Your Eyes

Erneut waren die gesuchten Männer diesen Freitag in Vollbesetzung im Studio. Das Hauptaugenmerk lag diesmal auf der von Jerry vorgeschlagenen Cover Version von Dry Your Eyes. Nachdem wir uns sporadisch schon während den letzten Treffen damit befasst hatten und dabei auch einige musikalischen Probleme gelöst hatten, stand dieses mal nichts im Wege... somit hatten wir die Aufnahme nach einigen Takes im Kasten. McSidi nahm noch einige Gitarrenspuren von Giorgio Blue auf. Die Overdubs klappten problemlos und somit war ein weiteres Demo fertiggestellt. McSidi freute sich übrigens sehr über Jerry Songwahl. Gehört doch der Song, den Robbie Robertson gemeinsam mit Neil Diamond 1976 für dessen "Beautiful Noise" Album schrieb, schon lange zu seinen Favoriten. Unvergessen bleibt die grandiose Version beim Abschlusskonzert von "The Band" die Martin Scorsese zum mitreissendem Konzertfilm "The Last Waltz" aufzeichnete. (Für Historiker: Die bisher bekannteste Cover-Version stammt von Frank Sinatra. Er brachte den Song kurz nach seiner Veröffentlichung 1976 noch im selben Jahr als Single A-Seite raus.)

Outtake: McSidi hat übrigens auch eine Filmaufnahme der ersten (nicht verwendeten) Gitarrenspur fürs Dubbing von Giorgio Blue gemacht. Wir finden, dass ist für einmal nicht nur für fanatische GB-Fans interessant, sondern zeigt auch dem allgemein interessiertem Blog-Leser(in) einen kleinen Einblick in die harte Studioarbeit.

video

Samstag, 30. Januar 2010

Iisziit

Am Freitag Abend waren die Wanted Men wieder mal alle zusammen im Studio, inklusive Giorgio Blue. Der Fokus lag auf einem neuen Song von Philipp, "Iisziit". Nach ein paar Takes war ein Demo auch schon im Kasten. Während McSidi mit dem Abmischen beschäftigt war, probten die anderen einen neuen Coversong, welcher vor allem Jerry schon lange aufnehmen möchte.

Zuerst aber kommt hier "Iisziit", endlich wieder einmal ein positiver Song !

Iisziit
(Text/Musik: Philipp Nyffenegger)

Iiiisziiiit – glii isch es sowiit
Iiiisziiiit – glii isch es verbii
Iiiisziiiit – Du machsch alles kaputt
Iiiisziiiit – Alles chunnt zrugg

De Baum vom Läbe stat mitte i de Bluemewiese
Umringt vo grüene Gräser und chliine Strüücher
Ragt er einsam an Himmel empor
Wie en Iisberg wo alleige im Meer triibt
Und nöd weiss, woane sini Reis gaht
Und nöd weiss, wie lang er existiere tuet

Das unglaubliche Verlange nach Läbe
Triibt mich dur de Wald vo de Hoffnig
Über de Fluss vo de Gerechtigkeit
I de Nacht zum Fels vo de Wahrheit
Die steili Nordwand empor
Zu dere Alp voller Friede

Iiiisziiiit – glii isch es sowiit
Iiiisziiiit – glii isch es verbii
Iiiisziiiit – Du machsch alles kaputt
Iiiisziiiit – Alles chunnt zrugg

D’Lanze isch grichtet, d’Spitze isch gschliffe
S’Paradies wird mit allne Waffe verteidigt
D’Front isch verhärtet, Gfühl hend kein Platz
Es chunnt nöd emal zumene Kampf
D’Soldate vom Jäger ziehnd sich zrugg
Für Verlüürer hets da obe gar kein Platz

Iiiisziiiit – glii isch es sowiit
Iiiisziiiit – glii isch es verbii
Iiiisziiiit – Du machsch alles kaputt
Iiiisziiiit – Alles chunnt zrugg

Neus Läbe blüeht uf
Neui Blueme öffnet sich
Neue Hunger wird gsättigt
Neue Durscht wird gstillt
Alti Gfühl erwachet
Alts Verlange isch stärcher
Alles wiederholt sich
Alles isch no stärcher
Nüüt isch gschtorbe
Nur de Moment zellt
Lass Dich la gah
Ich fühle läbe i mier

Dienstag, 26. Januar 2010

Philipp alleine im Studio

Letzte Woche war Jerry erkrankt, so dass Philipp alleine im Studio war - dies nicht nur am Freitag sondern praktisch jeden Abend. Und ja, offenbar hat er auch aufgenommen und abgemischt. Auf meine Frage, WO dann die Aufnahmen sind, antwortete er trocken mit "...auf CD gebrannt und gelöscht...". Auf die Frage, WAS es für Aufnahmen waren, antwortete er emotionslos mit "...just another song...".

Sonntag, 17. Januar 2010

Jerry & Phil alleine im Studio

An einem sehr emotionalen Freitag haben sich Jerry und Philipp alleine im Studio getroffen. Als erstes hat Philipp Jerry einen Song präsentiert, welcher so neu war, das die Tinte auf dem Blatt noch nicht trocken war. Noch weiss man nicht, ob's was wird. Es wäre offenbar zur Abwechslung mal wieder ein fröhlicher Song...

Jerry wollte singen, Philipp wollte spielen. So wurden ein paar Covers, die letzten Demos und die ganz neuen Songs mit hoher Energie heruntergespielt. Eine Stunde Vollgas, danach Pause, ein Bier. Dann nochmal eines. Offenbar nochmal eines... Nach der Pause wurde keine Musik mehr gespielt...

Montag, 11. Januar 2010

Neue Songs

Am vergangenen Freitag haben sich Jerry, Phil und Giorgio Blue zum ersten Mal im neuen Jahr getroffen. McSidi konnte leider nicht kommen.

Auch wenn im Blog einen Monat lang kein neuer Eintrag geschrieben worden ist, waren die Wanted Men trotzdem aktiv. Phil hat ein paar neue Songs geschrieben, welche dann auch gespielt worden sind. Wir gehen davon aus, dass bei der nächsten Session der erste der neuen Songs als Demotake aufgenommen werden kann.

Leider wurde schon wieder Forever Young gespielt.

R.I.P.